Kurzbeschreibung Symposium Geist Gegen Gene

Das Symposium Geist Gegen Gene verhandelt die ethischen und rechtlichen Folgen der Biotechnologien für das Selbstverständnis der Menschen im Zeitalter der Globalisierung.

Verteilt über zwei Veranstaltungstage sind vier Hauptvorträge mit Referenten unterschiedlicher Nationalität geplant, die die folgenden Themenschwerpunkte einleiten.

- Entschlüsselung des menschlichen Genoms und Patentierung von menschlichen Erbgut:

- Schwerpunkt: Psychiatrisierung von politisch Verfolgten und Andersdenkenden

- Gentechnik und Kriegsführung

- Die Zukunft des Menschen

Daran an schließt jeweils ein moderiertes Streitgespräch mit vier Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus unterschiedlichen Fachbereichen (Natur- und Geisteswissenschaften).

Die Diskutanten haben die Gelegenheit in ca. achtminütigen Kurzreferaten ihre Position darzustellen, bevor die circa halbstündige Podiumsdiskussion eröffnet wird. Eine weitere Stunde ist für die Diskussion mit dem Publikum vorgesehen.

Geplanter Termin der Veranstaltung: 29. Juni 1. Juli 2001

Impressum